Schritt für Schritt

Der Projektablauf

  • Kick off

    Vorstellung des Projektes und der Trainer Projektziele und Rahmenbedingungen des Projektes, begleitende Social-Media-Kampagne etc.

  • Module Fachsprache

    Hier werden alle Inhalte rund um das Thema Fachsprache in der Gastronomie behandelt. In Verbindung mit verschiedenen praktischen Lernformen, wird fachsprachliches Wissen vermittelt und vertieft.

  • Modul 1 „Selbstkompetenz“ (2 Tage)

    Selbstkompetenz als Voraussetzung für das Leben im Betrieb

    Inhalt Tag 1 des ersten Moduls:

    • Betriebsorganisation, Tätigkeiten und Abläufe eines Betriebs
    • Grundlagen der Kommunikation – Einstellung und Haltung
    • Elemente der Persönlichkeitsentwicklung
    • Relevanz der Körpersprache
    • Einfluss von Gestik, Mimik, Auftreten
    • Perspektivwechsel und Transfer
    • Grundlagen der Kundenorientierung


    Inhalt Tag 2 des ersten Moduls:

    • Was erwartet der Gast? Chef? Kollege?
    • Regeln und Rechte im Betrieb
    • Fachsprachliche Besonderheiten im Betrieb
    • Situative Trainings
    • Feedbackregeln
    • Selbstreflexion
    • Transfer
  • Modul 2 „Mit dem Team zum Erfolg“ (2 Tage)

    Inhalt Tag 1 des zweiten Moduls:

    • Grundlagen der Teamarbeit
    • Gruppendynamische Prozesse
    • Lernexperiment 1
    • Austausch, Feedback und Transfer
    • Lernexperiment 2
    • Austausch Feedback und Transfer
    • Fachsprachliche Besonderheiten im Betrieb


    Inhalt Tag 2 des zweiten Moduls:

    • Betriebliche Anforderungen an Teamwork
    • Regeln und Rechte im Betrieb
    • Schnittstellenproblematik
    • Umgang mit Konflikten
    • Wertschätzend konfrontieren
    • Selbstreflexion und Transfer
    • Feedback
  • Modul 3 „Anders als Du denkst“ (2 Tage)

    Interkulturelle Kompetenz als Erfolgskriterium

    Inhalt Tag 1 des dritten Moduls:

    • Die Welt zu Gast – Chancen für das Gastgewerbe
    • Lernexperiment – Austausch und Transfer
    • Regeln und Besonderheiten im Betrieb
    • Sprache und Tonalität, Mimik / Gestik auch nach integrativen Gesichtspunkten
    • Reflexion und Transfer
    • Arbeit in Dyaden
    • Feedback


    Inhalt Tag 2 des dritten Moduls:

    • Vortrag zum Thema
    • Austausch zu sprachlichen Herausforderungen
    • Fachsprachliche Besonderheiten im Betrieb
    • Gruppenarbeit – Lernexperiment
    • Chancen und Risiken im betrieblichen Kontext
    • Feedback
  • Modul 4 "Best Practice"

    1 Tag "Best Practice" - voneinander lernen, miteinander arbeiten

    Inhalt des vierten Moduls:

    • Impulsvorträge von Gastrednern zu den Themen der verschiedenen Module
    • Gruppenarbeit
    • Perspektivwechsel
    • Reflexion und Transfer
    • Feedback
  • Unternehmer-Modul 1

    Tagesmodul "Wertschätzung"- eine elementare Voraussetzung für das Leben im Betrieb

    • Die Bedeutung von Wertschätzung
    • Was verstehen wir unter einem wertschätzenden Umgang?
    • Elemente der Persönlichkeitsentwicklung
    • „OK-Corral“ (ich bin ok + du bist ok)
    • Relevanz der Körpersprache
    • Einfluss von Gestik, Mimik, Auftreten
    • Inhalte des „Basismoduls“ der Auszubildenden
    • Feedback und Evaluation
  • Unternehmer-Modul 2

    Tagesmodul "Honorierung" – als Basis des täglichen Handelns.

    • Grundlagen nachhaltiger Unternehmensführung
    • Wie und warum kann ich honorieren?
    • Perspektivwechsel und Transfer
    • Inhalte „Modul II“ der Auszubildenden
    • Selbstführung
    • Herz versus Kopf
    • Feedback und Evaluation
  • Unternehmer-Modul 3

    Tagesmodul "Weiterentwicklung- wie werde ich zukunftssicher?"

    • 5 Säulen eines stabilen Unternehmens
    • Ideen zum Aufbau eines nachhaltigen Prozesses im Sinne des KVP
    • Grundlagen Gesundheitsmanagement
    • Fördern und Fordern
    • Einstellung der Unternehmensführung und Mitarbeiter
    • Feedback und Evaluation

Zusätzlich

Hilfe zur Selbsthilfe

Projekttage in den Betrieben für Einzelcoachings, Brennpunktthemen und Anleitung durch Integrationsbeauftragte, Pädagogen, Unternehmensberater und Trainer

Marketing

Tue Gutes und sprich darüber: Social-Media-Kampagne, um die jungen Menschen da zu erreichen, wo sie stehen. Gegen den digitalen Bruch in der Gesellschaft!

Aktionen

12 Meter langer Schriftzug „I LOVE GASTRO“ vor teilnehmenden Betrieben!

Lerneffekt

Evaluation und Feedback mit allen Beteiligten


Vereinfacht dargestellt

Unser Projekt als Prozess





Blick hinter den Vorhang

Eindrücke aus den Seminaren